Literaturempfehlungen

Hier finden Sie eine Liste mit Büchern zur Geschichte der Wende bei Carl Zeiss, kommentiert von Dr. Wolfgang Wimmer, Leiter des Unternehmensarchivs.

… was zusammen gehört
Stephan Paetrow: ... was zusammen gehört. 20 Jahre Wiedervereinigung von Carl Zeiss. Herausgegeben vom Carl Zeiss Archiv Jena 2011. 128 Seiten.

"Historische Informationen und Fakten werden durch Interviews, Hintergrundinformationen und zahlreiche Bilder lebendig."

 

Jena und die Jenoptik
Armin Hermann: Jena und die Jenoptik. Vom Kombinat zum Global Player. Düsseldorf und München 1998. 285 Seiten.

«Dieses Buch über die Wende ist sehr stark von der
Sichtweise Lothar Späths geprägt.»

 

Und trotzdem Brüder
Armin Hermann: Und trotzdem Brüder. Die deutsch-deutsche Geschichte der Firma Zeiss. München 2002. 568 Seiten.

«Hier wird die gesamte Geschichte von Carl Zeiss von 1945 bis zur Jahrtausendwende in den Blick genommen. Die Inhalte sind gut erzählt, leider sind jedoch einige Fakten nicht nachweisbar, da verlässliche Quellen fehlen.»

 

Zeitbilder
Jürgen Hohmuth: Zeitbilder. Jena 1988/1989. Berlin 2009.

«Fotografien aus der unmittelbaren Zeit vor der Wende, die ein drastisches Bild von Jena und auch vom Kombinat Carl Zeiss zeichnen.»

 

Wendezeiten - Jena
Hans-Werner Kreidner: Wendezeiten - Jena. Erfurt 2009. 128 Seiten,
228 Bilder.

«Der ehemalige Fotograf und redaktionelle Mitarbeiter der Betriebszeitung von Carl Zeiss illustriert in diesem Bildband die Wendeereignisse in Jena, nicht nur bei Carl Zeiss.»

 

weitere Informationen zum Buch

Die Macht der Optik
Klaus Mütze: Die Macht der Optik. Industriegeschichte Jenas von 1846-1996. Vom Rüstungskonzern zum Industriekombinat (1946-1996) Vermächtnis, Erkenntnis, Experiment und Fortschritt. Jena 2009. 910 Seiten.

«Beschreibt im letzten Teil die Wende in den Jenaer Unternehmen zum Teil aus sehr subjektiver Sicht.»

 

Carl Zeiss „Zeiss in Not“
Beate Naffin: Carl Zeiss „Zeiss in Not“. Konzern und Krise – Kampf und Kritik. Herausgegeben von der IG Metall Aalen. Band 4 der Reihe „Menschen kämpfen für Arbeitsplätze“. Aalen 2002. 144 Seiten.

«Reich bebilderte Darstellung der Krise des Carl Zeiss-Konzerns aus gewerkschaftlicher und Ostwürttemberger Perspektive.»

 

Carl Zeiss Ost und West
Katharina Schreiner, Klaus-Dieter Gattnar, Horst Skoludek: Carl Zeiss Ost und West. Geschichte einer Wiedervereinigung. Jena 2006. 356 Seiten.

«Die Wendeereignisse werden aus Sicht der damaligen Hauptprotagonisten bei Carl Zeiss in Ost und West behandelt.»

 

Zwanzig Jahre friedliche Revolution
Gerd Schuchardt: Die Carl-Zeiss-Stiftung in der Wendezeit. In: Zwanzig Jahre friedliche Revolution. Warschau - Leipzig - Berlin – Jena. 2010, S. 111 – 113.

«Eine etwas verkürzte Darstellung der Wende bei Carl Zeiss aus politischem Blickwinkel.»

 

Die Friedliche Revolution in Jena
Stadtmuseum Jena / Geschichtswerkstatt Jena / Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen für die Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (Herausgeber): Die Friedliche Revolution in Jena. Gesichter des Herbstes 1989. Eine Ausstellungsdokumentation. Kranichfeld 2010.
215 Seiten. Enthält die DVD: Zeitzeugendokumentation "Gesichter der Friedlichen Revolution - Jena 1989–2009“ (Befragung von Zeitzeugen).

«Eine Dokumentation der Geschichte der Wende in Jena, die jedoch wenige Fakten über Carl Zeiss enthält.»