LMU Munich - Biocenter
labs@location Partner
Biocenter Munich, Germany

Biocenter Munich

Ludwig-Maximilians-Universität München, Germany

Die Arbeitsgruppe für Elektronenmikroskopie betreibt Ultrastrukturforschung auf breiter Basis. Seit einigen Jahren sind Transmissionselektronenmikroskopie und hochauflösende Rasterelektronenmikroskopie in Kombination mit analytischen Methoden und Kryotechniken im Labor etabliert. Eine Vielzahl von Fragestellungen wird mit zahlreichen nationalen und internationalen Kooperationspartnern bearbeitet. Diese reichen von der Organellbiogenese, Kompartimentierung pflanzlicher und tierischer Sekundärstoffe über die Schwermetallakkumulation in Pflanzen und Zellkulturen bis zur Lokalisation von Proteinmolekülen in oder auf Zellen bzw. Zellstrukturen.
 


Platinblau Kontrastierung

Platinblau Kontrastierung

Silberverbindung

Silberverbindung

Phosphoryliertes Histon H3

Phosphoryliertes Histon H3

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahmen vom Centromer Region isolierter Gerstenchromosomen (Signalmischung von Sekundär- und Rückstreuelektronen). DNA-spezifische Platinblau Kontrastierung (linkes Bild, blau) zeigt, dass das Centromer in Metaphase-Chromosomen DNA-arm ist. Kontrastierung von Proteine als Substanzklasse mit einer Silberverbindung (mittleres Bild, rot) zeigt ein starkes Signal am Centromer. Immunomarkierung von phosphorylierten Histon H3 (ser10) (rechtes Bild, gelb) zeigt eine "Signallücke" im Centromer in der Metaphase.
 

Picture of Oziroë biflora

Oziroë biflora chromosomes

Fluorescent light microscopic image (left) and scanning electron micrograph detail (right) of Oziroë biflora (plant, Hyacinthaceae) chromosomes labeled for the 45SrDNA with ISH using AlexaFluor 488 fluoronanogold. The SEM image (detail of chromosome indicated in LM image, arrow) shows both chromosome topography (secondary electron signal, greyscale) and hybridized enhanced gold signals (superimposed back-scattered electron signals, yellow) identifying the peg-like terminal constriction and immediately bordering region as the nucleolus organizing region.