Pressemitteilung

ZEISS Medical Technology kündigt Änderungen im Management des Bereichs Ophthalmic Devices an

9 März 2020
  
Jena, Deutschland | Carl Zeiss Meditec AG
  • Jim Mazzo, derzeitiger President of Ophthalmic Devices und Leiter des strategischen Geschäftsbereichs Ophthalmic Devices von ZEISS, wird sich mit Wirkung zum 1. Mai 2020 aus der aktiven Geschäftstätigkeit bei ZEISS zurückziehen und ZEISS weiterhin als Berater unterstützen.
  • Dr. Euan Thomson übernimmt die Leitungs-Funktion des strategischen Geschäftsbereichs Ophthalmic Devices von ZEISS und wird zum President Ophthalmic Devices ernannt.
  • Andrew Chang wird zum President of Carl Zeiss Meditec, Inc. ernannt. Er wird weiterhin die weltweite Vertriebsorganisation für die SBU Ophthalmic Devices leiten.

Jim Mazzo wird sich mit Wirkung zum 1. Mai 2020 aus seiner Funktion President of Ophthalmic Devices und Leiter des strategischen Geschäftsbereichs Ophthalmic Devices zurückziehen. Er wird ZEISS weiterhin als Berater unterstützen.

Mehr als drei Jahre lang hat Jim Mazzo bei ZEISS seine mehr als vierzig-jährige Erfahrung aus der Ophthalmologie Industrie eingebracht und den ZEISS Bereich Ophthalmic Devices erfolgreich zur Nummer zwei der Augenheilkunde-Branchen entwickelt.

„Ich bin sehr stolz auf das, was wir für Kunden und Mitarbeiter erreicht haben und gebe nun gerne die Verantwortung an Euan Thomson und das Management Team weiter. Mit diesem Team haben wir ein Rekord-Wachstum erzielt. Ich freue mich darauf, ZEISS als Berater weiter unterstützen zu können und mein Engagement in der Augenheilkunde fortzuführen", sagt Jim Mazzo.

„Herr Mazzo hat wesentlich zum Wachstum unseres globalen Ophthalmologie-Geschäfts beigetragen und die kundenorientierte Denkweise in der ZEISS-Kultur gestärkt", sagt Dr. Ludwin Monz, Präsident und CEO der Carl Zeiss Meditec AG. "Seine Expertise und Führung haben entscheidend dazu beigetragen, ein starkes Team aufzubauen und einen globalen Vermarktungsansatz umzusetzen. Wir danken ihm für zahlreiche Beiträge, mit denen er die Augenheilkunde vorangebracht hat. Wir freuen uns darauf, diesen Weg unter der Führung von Euan Thomson fortzusetzen."

Dr. Euan Thomson wird Nachfolger von Jim Mazzo als President of Ophthalmic Devices und Leiter des strategischen Geschäftsbereichs Ophthalmic Devices von ZEISS. Euan Thomson ist derzeit Leiter des ZEISS Geschäftsbereichs Digital Business und wird weiterhin die digitalen Aktivitäten leiten. Euan Thomson hat einen Doktortitel in Physik von der Universität London und verfügt über mehr als dreißig Jahre Erfahrung in der Medizintechnik. Bevor er im September 2019 zu ZEISS kam, war er Präsident und CEO der Photoelectron Corporation, Präsident und CEO von Accuray Inc., er arbeitete im Venture Capital Bereich und war Leiter Digital Health beim Samsung Strategy and Innovation Center. Zuletzt leitete Euan Thomson die Entwicklung digitaler Technologien für Johnson und Johnson Medical Devices.

„ZEISS leistet großartige Arbeit für Patienten auf der ganzen Welt", sagt Euan Thomson. „Ich freue mich darauf, die Mission fortzusetzen, Augenärzte und ihre Patienten zu unterstützen und an den strategischen Zielen des Unternehmens zu arbeiten."

Andrew Chang, Vertriebsleiter Ophthalmic Devices, wird zum President of Carl Zeiss Meditec, Inc. ernannt. Er wird weiterhin die weltweite Vertriebsorganisationen für die Ophthalmologie leiten, einschließlich der US Vertriebs- und Serviceaktivitäten, mit Sitz in Dublin, Kalifornien.

Pressekontakt & Ansprechpartner für Investoren:

Sebastian Frericks

Director Group Finance & Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit 4.823 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2022/23 (30. September) einen Umsatz von 2.089,3 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med


Artikel teilen