Pressemitteilung

ZEISS stellt das vollständig integrierte, datengesteuerte Medical Ecosystem vor

Das ZEISS Medical Ecosystem verbindet Geräte, Daten und Applikationen und schafft so Mehrwert auf verschiedenen Ebenen zur Optimierung des klinischen Patientenmanagements.

13 Juli 2021

Jena/Deutschland | Dublin/USA | Carl Zeiss Meditec AG

ZEISS stellt heute sein zukünftiges Konzept des ZEISS Medical Ecosystem vor, bestehend aus Geräten, Datenmanagementlösungen, Applikationen und Dienstleistungen, die mit digitalen Daten vernetzt und optimal integriert sind. Dieses Ecosystem kombiniert Kompetenz in der Augenheilkunde mit modernster digitaler Technologie, sodass kontinuierliche Verbesserungen der Ergebnisse für die Patienten vorangetrieben und somit evidenzbasierte Entscheidungen ermöglicht werden. Verbesserungen in der medizinischen Versorgung und Erhöhung der Effizienz sollen so auf einer sicheren Plattform unterstützt werden.

„Der Kern unserer Geschäftsstrategie bei ZEISS ist es, das Gesundheitswesen mit Hilfe neuer Technologien so zu gestalten, dass der Fortschritt in der Medizin befördert wird“, sagte Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG. „Mit dem ZEISS Medical Ecosystem sind wir in der einzigartigen Position, die digitale Transformation der Augenheilkunde voranzutreiben. Dazu arbeiten wir mit externen Partnern, unseren Kundinnen und Kunden, Gesundheitsdienstleistern und digitalen Innovatoren zusammen.“

„Diese vollständig vernetzte Plattform wird unsere integrierten Workflow-Lösungen weiter ausbauen, dabei gleichzeitig Mehrwert für unsere Kunden schaffen und neue Wege zur Maximierung der klinischen Effizienz und Leistung ermöglichen“, so Dr. Euan S. Thomson, President of Ophthalmic Devices und Leiter der Digital Business Unit bei Carl Zeiss Meditec. „Die Leistungsfähigkeit der digitalen Technologien, das Datenmanagement und eine Reihe neuer Applikationen werden eine Umgebung schaffen, in der Konnektivität, Automatisierung, künstliche Intelligenz und sicheres und effizientes Datenmanagement möglich sind, sodass bessere Ergebnisse für Patienten entstehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieses digitale Ecosystem unseren Kundinnen und Kunden Chancen bieten wird, die Effizienz der Gesundheitsversorgung und letztendlich die Lebensqualität ihrer Patientinnen und Patienten zu verbessern.“

Das ZEISS Medical Ecosystem vereinfacht die Einführung der Digitalisierung und bietet eine Plattform, die Geräte, Daten und Applikationen verknüpft und optimierte Arbeitsabläufe, klinische Planung, Schulung sowie die Verbesserung klinischer Verfahren unterstützt. Es eröffnet Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Lösungen, bei denen Daten mithilfe von Applikationen und Software-Tools mit künstlicher Intelligenz nahtlos von einem ZEISS Gerät zum anderen übertragen werden.

„In unserem klinischen Umfeld können Datenmanagement und effiziente Arbeitsabläufe eine Herausforderung sein“, erläutert Ranya Habash, MD, renommierte Chirurgin und Assistenzprofessorin für Augenheilkunde am Bascom Palmer Eye Institute, wo sie auch als medizinische Leiterin für technologische Innovationen fungiert. „Die Kombination der neuen Technologien von ZEISS mit unseren vorhandenen Geräten, sogar von anderen Anbietern, ermöglicht einen besseren Zugriff auf Daten und hilft mir, meine Patientinnen und Patienten besser zu versorgen.“

Im Verbund mit dem integrierten Portfolio von ZEISS aus diagnostischen und therapeutischen Geräten und mit der Unterstützung einer cloudbasierten digitalen Plattform bietet das ZEISS Medical Ecosystem einen Mehrwert, der über die Geräte hinausgeht und einen bisher in der Medizinbranche unerreichten, vollständig vernetzten und integrierten Ansatz bietet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.zeiss.de/meditec

Pressekontakt & Ansprechpartner für Investoren:

Sebastian Frericks

Director Group Finance & Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit 4.823 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2022/23 (30. September) einen Umsatz von 2.089,3 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med


Artikel teilen