Pressemitteilung

ZEISS verbessert Katarakt- und korneale Refraktivchirurgie mit Workflow-Innovationen

ZEISS stellt auf der ESCRS 2023 neue Erweiterungen für den Arbeitsablauf bei Katarakt- und kornealer Refraktivchirurgie vor

31 August 2023

Jena, Deutschland | Carl Zeiss Meditec AG

Auf dem Jahreskongress der European Society of Cataract and Refractive Surgery (ESCRS) in Wien (Österreich) zeigt die Medizintechnik von ZEISS vom 8. bis 12. September 2023 ihre neuesten Innovationen für die klinischen Arbeitsabläufe der Katarakt- und kornealen Refraktivchirurgie. Als Teil des ZEISS Medical Ecosystem stärken die folgenden Produkte und Lösungen die Position von ZEISS im Bereich der ophthalmologischen Diagnostik und der chirurgischen Arbeitsabläufe und verdeutlichen das Ziel des Unternehmens, die digitale Transformation des Gesundheitswesens zu unterstützen:

  • ZEISS Cataract Workflow erweitert: Produktvorstellung der neuen trifokalen Intraokularlinse AT ELANA® 841P.
  • Der ZEISS Corneal Refractive Workflow bietet Lösungen für Presbyopie Management.
  • ZEISS stellt ZEISS SMILE pro für Hyperopie vor.
  • Der neue ZEISS ATLAS 500 kombiniert Hornhauttopographie und Bewertung des trockenen Auges im klinischen Arbeitsablauf der Katarakt- sowie Refraktivchirurgie und unterstützt so die klinische Entscheidungsfindung.
  • Das überarbeitete ZEISS VISULAS Portfolio bietet Erweiterungen bei therapeutischen Lasern und neue Konnektivität für klinische Arbeitsabläufe in den Behandlungsbereichen Netzhaut, Glaukom und Katarakt.

„Innovation hat bei uns Tradition, und wir setzen diese fort, damit wir die Anforderungen von Gesundheitsdienstleistern sowie von Patientinnen und Patienten weltweit erfüllen können“, so Dr. Euan S. Thomson, Leiter des strategischen Geschäftsbereichs Ophthalmology und der Digital Business Unit der ZEISS Medizintechnik. „ZEISS baut seine Position im Bereich digitaler ophthalmologischer Lösungen weiter aus und ist stolz darauf, als Beitrag zu einer modernen chirurgischen Versorgung seine neuesten Innovationen für klinische Arbeitsabläufe vorstellen zu können. Wir werden weiterhin in datengestützte Lösungen investieren, die die klinische Entscheidungsfindung verbessern und neue Standards in der Versorgung für die Workflows in der Katarakt- und kornealen Refraktivchirurgie setzen.“

  • ZEISS AT ELANA 841P
    ZEISS

    ZEISS AT ELANA 841P

Optimierung des ZEISS Premium Cataract Workflows mit neuer trifokaler IOL

Der ZEISS Premium Cataract Workflow bietet Kataraktchirurginnen und -chirurgen nun eine neue Spitzentechnologie, mit der der klinische und wirtschaftliche Erfolg gleichermaßen gesteigert werden kann. Mit der neu entwickelten trifokalen Intraokularlinse (IOL) AT ELANA® 841P soll die Patientenzufriedenheit verbessert werden. Sie vereint modernste Technologien, darunter das Beste aus der ZEISS Trifokaltechnologie, auf einer blendfreien hydrophoben C-Loop-Plattform und einen vollständig vorgeladenen Injektor zur sicheren und zuverlässigen Implantation. Die ZEISS AT ELANA bietet Premium-Services zur Vereinfachung von Patientenmanagement und -versorgung.

„Alle meine Patientinnen und Patienten, bei denen AT ELANA implantiert wurde, waren sehr zufrieden mit der unkorrigierten Sehschärfe in allen drei Entfernungsbereichen“, sagt Dr. Peter Mojžiš, Ph.D., FEBO, Assistenzprofessor an der 3. Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität, Prag. „Der vollständig vorgeladene Injektor ist leicht zu handhaben und die AT ELANA passt durch eine Inzision von nur 2,2 mm. Die kontrollierte Entfaltung dieser neuen hydrophoben trifokalen C-Loop-IOL und ihre Stabilität im Kapselsack sind ausgezeichnet. Ich freue mich sehr über diese neue Ergänzung des IOL-Portfolios von ZEISS.“

Der ZEISS Corneal Refractive Workflow unterstützt Presbyopie Management.

Auf der ESCRS-Konferenz wird ZEISS den kompletten ZEISS Corneal Refractive Workflow für das Presbyopie Management vorstellen. Die Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) ist ein Symptom, von der weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen betroffen sind. Mit seinen maßgeschneiderten Lösungen geht ZEISS mit ZEISS PRESBYOND auf spezifische Bedürfnisse und visuelle Herausforderungen von Patientinnen und Patienten mit Altersweitsichtigkeit ein und unterstreicht damit die Investition des Unternehmens in individualisierte Lösungen für die refraktive Hornhautchirurgie.

  • ZEISS AT ELANA 841P
    ZEISS

    ZEISS SMILE for hyperopia indication

ZEISS erweitert zukünftig die Indikation der Lentikelextraktion mit ZEISS SMILE pro für Hyperopie mit oder ohne Astigmatismus.

Das Laser Vision Correction (LVC) Portfolio von ZEISS verbessert den Standard in der Refraktivkorrektur und ermöglicht Chirurginnen und Chirurgen, noch mehr Patientinnen und Patienten mit einem besseren Leistungsangebot und der individuell richtigen Lösung in der Refraktivchirurgie anzusprechen. ZEISS, Pionier der minimal-invasiven Lentikelextraktion, erweitert die Indikation mit ZEISS SMILE pro zukünftig auch für Hyperopie mit oder ohne Astigmatismus. Auf der ESCRS wird ZEISS zeigen, wie Chirurginnen und Chirurgen mit dem digital sowie robotisch unterstützen ZEISS VISUMAX 800, der das minimal-invasive Verfahren mit ZEISS SMILE pro realisiert, bereits Myopie behandeln können.1

Darüber hinaus erreichte ZEISS einen neuen Meilenstein: Mehr als 8 Millionen Augen wurden bisher weltweit mit der Small Incision Lenticule Extraction (SMILE®) behandelt. ZEISS SMILE ist eines der zentralen Elemente innerhalb des LVC Portfolios von ZEISS – eines der wohl umfassendsten der Branche.

  • ZEISS ATLAS 500
    ZEISS

    ZEISS ATLAS 500

Kombination von Hornhauttopographie und Bewertung des trockenen Auges unterstützt die klinische Entscheidungsfindung

ZEISS präsentiert außerdem den neuen ZEISS ATLAS 500 – das Hornhauttopographiesystem der nächsten Generation. Der ATLAS® 500 von ZEISS ist eine moderne, multimodulare Lösung für das vordere Augensegment und liefert präzise Hornhauttopographie, Pupillometrie und die Bewertung des trockenen Auges – alles in einem einzigen Gerät. Es bietet eine integrierte, intuitive und gut organisierte Benutzeroberfläche für einen effizienten Arbeitsablauf und ist für jede moderne Klinik oder Praxis geeignet. Der neue ZEISS ATLAS 500 lässt sich in den klinischen Arbeitsablauf der Hornhaut- ebenso wie der Kataraktchirurgie integrieren.

„Ich verwende in meiner Praxis seit vielen Jahren Geräte von ZEISS. Daher war ich sehr erfreut, als ich die Gelegenheit hatte, mit dem ZEISS ATLAS 500 zu arbeiten“, sagt Dr. Edward Boshnick, Spezialist für die nicht-chirurgische Wiederherstellung der Sehkraft und Eigentümer des Global Vision Rehabilitation Center, Florida, USA. „Mit dem ATLAS 500 kann ich ganz einfach Bilder von den Augen meiner Patientinnen und Patienten mit erstaunlichen Details erfassen und so das trockene Auge besser bewerten.“

  • ZEISS VISULAS therapeutic laser portfolio
    ZEISS

    ZEISS VISULAS therapeutic laser portfolio

Das überarbeitete ZEISS VISULAS Portfolio bietet Erweiterungen bei den therapeutischen Lasern für verschiedene klinische Arbeitsabläufe

ZEISS engagiert sich seit Langem für die Weiterentwicklung der therapeutischen Lasertechnologie und unterstützt Klinikteams weltweit bei ihren Bemühungen, die Lebensqualität von Patientinnen und Patienten durch die Erhaltung und Verbesserung der Sehkraft zu verbessern. ZEISS nutzt sein Know-how in den Bereichen Optik und Lasertechnologie sowie die langfristige Zusammenarbeit mit Augenärztinnen und -ärzten auf der ganzen Welt und hat das ZEISS VISULAS Portfolio an therapeutischen Lasern in verschiedenen klinischen Arbeitsabläufen aktualisiert, um erweiterte Funktionen für eine sichere und wirksame Behandlung, einen besseren Komfort für die Bedienenden und einen optimierten Arbeitsablauf in der klinischen Praxis anzubieten.

„Die Tatsache, dass eine Plattform die Durchführung von Selective Laser Trabeculopasty (SLT), Iridotomie, Iridoplastik, Kapsulotomie und Netzhautlaserbehandlung ermöglicht, hat wichtige praktische Vorteile“, so Dr. Kaweh Mansouri, Consultant Ophthalmologist am Glaucoma Center, Swiss Visio, Montchoisi Clinic, Lausanne, Schweiz, und Adjoint Professor am Department for Ophthalmology der University of Colorado, Denver, USA.

ZEISS wird sein neuestes Angebot und neue chirurgische Innovationen auf dem Jahreskongress der European Society of Cataract and Refractive Surgery (ESCRS) vom 8. bis 12. September 2023 in Halle B, Stand 401, vorstellen.

Pressekontakt & Ansprechpartner für Investoren:

Sebastian Frericks

Director Group Finance & Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit 4.823 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2022/23 (30. September) einen Umsatz von 2.089,3 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med

Pressebilder

  • ZEISS AT ELANA 841P

    Dateigröße: 1 MB
  • ZEISS SMILE for hyperopia indication

    Dateigröße: 206 KB
  • ZEISS ATLAS 500

    Dateigröße: 657 KB
  • ZEISS VISULAS therapeutic laser portfolio

    Dateigröße: 4 MB

Artikel teilen

  • 1

    CE-Zertifizierung von ZEISS SMILE pro für Hyperopie ist noch ausstehend