Pressemitteilung

ZEISS hat die ikonische PENTERO Plattform für das heutige digitale Zeitalter neu konzipiert

Entwickelt für anspruchsvolle Anforderungen in der Wirbelsäulenchirurgie, der Neurochirurgie sowie der plastischen & rekonstruktiven Chirurgie bietet das neue ZEISS PENTERO 800 S erweiterte optische Funktionen, neu konzipierte Interaktionen und führende digitale Lösungen.

11 September 2023

Oberkochen, Deutschland | Carl Zeiss Meditec AG

Auf dem diesjährigen Congress of Neurological Surgeons (CNS) in Washington D.C., USA, stellt die Medizintechnik von ZEISS die Neukonzeption der ikonischen PENTERO Plattform vor – das neue PENTERO® 800 S von ZEISS. Mit erweiterten optischen Funktionen für zuverlässigeres Arbeiten in tiefen Operationskanälen bietet das Advanced Visualization System visuelle Gewissheit und erleichtert mit einer noch nie dagewesenen Auflösung die Arbeit an Gefäßen im Submillimeterbereich. Eine nahtlose Leistung mit neu konzipierten Interaktionen ermöglicht es, die Workflow-Effizienz zu steigern. Die integrierte Konnektivität mit führenden digitalen Lösungen unterstützt die Ausbildung der neuen Generationen von Chirurginnen und Chirurgen und sorgt für eine effektive Kommunikation innerhalb und außerhalb des OPs. Letztendlich steht über allem das Ziel, einen Unterschied im Leben der Patientinnen und Patienten zu machen.

Die moderne Mikrochirurgie nutzt den Fortschritt, um komplexe visuelle Informationen genau dann bereitzustellen, wenn sie gebraucht werden. „Die ikonische ZEISS PENTERO Plattform ist eines der weltweit am häufigsten verwendeten Operationsmikroskope mit bislang mehr als 20 Millionen chirurgischen Eingriffen. Mit Blick auf die sich ständig weiterentwickelnden Herausforderungen, denen Chirurginnen und Chirurgen in den einzelnen Disziplinen gegenüberstehen, hat ZEISS die Plattform nun für das digitale Zeitalter neu konzipiert. Sie wird Chirurginnen und Chirurgen dabei unterstützen, ihre mikrochirurgischen Eingriffe auf ein neues Niveau zu heben“, so Magnus Reibenspiess, Leiter des strategischen Geschäftsbereichs Microsurgery der Medizintechnik von ZEISS.

  • ZEISS PENTERO 800 S

    ZEISS PENTERO 800 S

Visuelle Gewissheit mit erweiterten optischen Funktionen

Bei mikrochirurgischen Eingriffen müssen Chirurginnen und Chirurgen sicher sein, dass sie die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt treffen. Detaillierte und unmittelbare visuelle Informationen über die Anatomie sind daher entscheidend für ein optimales Ergebnis für die Patientinnen und Patienten. Das ZEISS PENTERO 800 S bietet Ärztinnen und Ärzten bei jedem Schritt des chirurgischen Eingriffs visuelle Gewissheit. Es kombiniert ein vollständig integriertes 4K 3D-Kamerasystem mit ausgezeichneter ZEISS Optik und erweitert die Darstellung bei chirurgischen Eingriffen durch eine verfeinerte Auflösung, verbesserte Schärfentiefe und Perspektiven um die Ecke. „[…] In der Wirbelsäulenchirurgie suchen wir wirklich nach einer Kombination von Visualisierungstechnologien mit dem Exoskop, dem Mikroskop, dem QEVO […], sodass wir Operationen weniger invasiv, genauer und präziser durchführen können“, erklärt Dr. Roger Haertl, Direktor für Wirbelsäulenchirurgie am Weill Cornell Medicine Center for Comprehensive Spine Care, New York, USA.

Nahtlose Leistung mit neu konzipierten Interaktionen

Für eine herausragende Leistung ist die intuitive Handhabung und Neupositionierung des Operationsmikroskops nicht nur unerlässlich, sondern auch entscheidend, damit Ärztinnen und Ärzte sich stets auf ihre Patientinnen und Patienten und den Eingriff konzentrieren können.
Für das ZEISS PENTERO 800 S hat ZEISS jede einzelne Geräteinteraktion entlang des klinischen Workflows optimiert und an das intuitive Vorgehen des Chirurgen angepasst. Durch die Kombination der neuen Benutzeroberfläche mit dem charakteristischen schwerelosen Bewegungskonzept wird das PENTERO System in kürzester Zeit zum verlässlichen Partner für echte Effizienz und nahtlose Zusammenarbeit im OP.

Integrierte Konnektivität mit führenden digitalen Lösungen

Digitale Technologien finden auch Einzug in den OP, daher ist es heute erforderlich, große Datenmengen bei chirurgischen Eingriffen – von Patientendaten über Geräteeinstellungen bis hin zu klinischen Aufzeichnungen – zu verarbeiten. Besonders bei der täglichen Routine mit dem Operationsmikroskop ist es für einen reibungslosen und effizienten Ablauf unerlässlich, dass Daten einfach übertragen und sofort systemübergreifend genutzt werden können. Mit ZEISS PENTERO 800 S können Chirurginnen und Chirurgen das Potenzial des digitalen Zeitalters voll ausschöpfen – jetzt und in Zukunft. Das Advanced Visualization System ermöglicht Zugriff auf innovative digitale Lösungen von ZEISS, um das Datenmanagement zu vereinfachen und die Zusammenarbeit unter Kolleginnen und Kollegen sowie bei der Ausbildung zu erleichtern. Apps wie die ZEISS Surgical Cloud und ZEISS Livestream unterstützen die effektive Speicherung, das Teilen und das Streamen von Eingriffen direkt vom Gerät aus – und das alles bei nahtloser Einbindung in die bestehenden Arbeitsabläufe und die Infrastruktur.

ZEISS PENTERO 800 S schlägt das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte dieser ikonischen Plattform auf. Das Advanced Visualization System bietet eine Vielzahl von Optionen zur Unterstützung von Chirurgen während der Operation. Das steigert nicht nur Effizienz und Effektivität, sondern leistet einen wesentlichen Beitrag, der einen echten Unterschied im Leben der Patientinnen und Patienten macht.

Pressekontakt & Ansprechpartner für Investoren:

Sebastian Frericks

Director Group Finance & Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit 4.823 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2022/23 (30. September) einen Umsatz von 2.089,3 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med

Pressebilder


Artikel teilen