Pressemitteilung

VISUMAX 800 mit SMILE pro Software von ZEISS erhält FDA-Zulassung in den USA

Die neueste Generation des ZEISS Femtosekundenlasers bietet der Refraktivchirurgie schnellere Behandlungsmöglichkeiten, größere Flexibilität und einen verbesserten klinischen Arbeitsablauf.

11 Januar 2024

Jena, Deutschland / Dublin, USA | 11. Januar 2024 | Carl Zeiss Meditec AG

Heute gibt die Medizintechnik von ZEISS die Zulassung des VISUMAX® 800 mit der SMILE® pro Software für die chirurgische Behandlung von Kurzsichtigkeit mit oder ohne Astigmatismus durch die U.S. Food and Druck Administration (FDA) bekannt. Die neueste Generation des Femtosekundenlasers von ZEISS kommt in den USA zu einem Zeitpunkt auf den Markt, an dem weltweit bereits mehr als 8 Millionen Augen mit SMILE® behandelt worden sind. Diese Zahl spiegelt die weltweite Dynamik der Technologie wider, die durch eine hohe Akzeptanz in Asien und Europa angetrieben wird.

"Die zunehmende Verbreitung von ZEISS SMILE zeigt, dass sich das Verfahren für die minimalinvasive Lentikelextraktion positiv auf die Lebensqualität von Menschen mit Fehlsichtigkeit auswirkt", sagt Andrew Chang, Leiter Global Sales für die Ophthalmologie bei der ZEISS Medizintechnik. "Mit der Verfügbarkeit des ZEISS SMILE pro Softwaremoduls können Chirurginnen und Chirurgen nun auch in den USA die neueste refraktive Technologie unseres Unternehmens anbieten, ihr Geschäft ausbauen und Patientinnen und Patienten die bestmöglichen Ergebnisse bieten."

"Mit der Verfügbarkeit des VISUMAX 800 mit der SMILE pro Software hebt sich ZEISS auf dem US-amerikanischen Markt weiter ab. Und mit den neuesten digitalen Technologien aus dem Hause ZEISS begegnet unser Unternehmen den wachsenden Bedürfnissen der refraktiven Chirurgie", sagt Dr. Euan S. Thomson, Leiter der strategischen Geschäftseinheit Ophthalmologie und der Digital Business Unit bei der ZEISS Medizintechnik. "Als Teil des ZEISS Medical Ecosystems bietet die neueste Generation des Femtosekundenlasers datengestützte Erkenntnisse, die Chirurginnen und Chirurgen in der Therapieplanung unterstützen. Gleichzeitig werden die individuellen Praxisanforderungen mit effizienten und leistungsfähigen klinischen Arbeitsabläufen unterstützt."

VISUMAX 800 mit SMILE pro Software von ZEISS

VISUMAX 800 mit SMILE pro Software von ZEISS

Dank der höheren Laserpulsfrequenz von 2 MHz kann der VISUMAX® 800 mit der SMILE® pro Software von ZEISS Lentikel in weniger als 10 Sekunden erzeugen.* Die kürzere Behandlungsdauer kann für Patientinnen und Patienten sowie für das medizinische Fachpersonal entlastend sein. Mit dem neuesten Femtosekundenlaser bietet ZEISS außerdem mehr Flexibilität für Praxen und Kliniken, da er eine kleinere Stellfläche hat und mit einer Vielzahl von Behandlungsliegen kompatibel ist.

Mit der Verfügbarkeit des VISUMAX® 800 mit der SMILE® pro Software bietet ZEISS nun auch Chirurginnen und Chirurgen in den USA verbesserte klinische Arbeitsabläufe. Dazu gehören das computergesteuerte CentraLign®-Assistenzsystem für eine einfache Zentrierung; das OcuLign® System, das die einfache Drehung des Laserpatterns unterstützt und dabei hilft, eine mögliche Zyklotorsion auszugleichen; das All-in-one-Tool ZEISS VISULYZE unterstützt refraktive Praxen und Kliniken bei der Erfassung und Analyse von Refraktionsdaten und erstellt personalisierte Anwender-Nomogramme, die die Vorhersagbarkeit der Behandlung verbessern können.

Mit verbesserten klinischen Arbeitsabläufen, einer größeren Flexibilität sowie schnelleren Behandlungsmöglichkeiten bietet ZEISS mit dem VISUMAX 800® und der SMILE® pro Software amerikanischen refraktiven Chirurgie erhebliche Marktchancen. "Mit dem VISUMAX 800 können Chirurginnen und Chirurgen ihre Praxis von der lokalen Konkurrenz abheben", sagt Dr. Luke Rebenitsch von ClearSight LASIK und 43Vision in Oklahoma City, USA.

Weitere Informationen zum VISUMAX® 800 mit SMILE® pro Software von ZEISS finden Sie auf den Webseiten des Unternehmens.

*Daten vorliegend, Myopie mit optischer Zone 6,5 mm

Ansprechpartner für Investoren:

Sebastian Frericks

Leitung Group Finance & Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Ansprechpartner für die Presse:

Frank Smith

Leitung Global Communications Ophthalmic Devices
Carl Zeiss Meditec Inc.
Telefon: +49 3641 220-331
press.med@zeiss.com

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit 4.823 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2022/23 (30. September) einen Umsatz von 2.089,3 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med

Pressebilder

  • VISUMAX 800 mit SMILE pro Software von ZEISS

    Seiten: 1
    Dateigröße: 1 MB

Artikel teilen