Pressemitteilung

ZEISS präsentiert auf der AAO 2023 sein erweitertes Angebot an Geräten und digitalen Lösungen für die klinischen Arbeitsabläufe.

26 Oktober 2023
  • ZEISS CT LUCIA 621P jetzt für die Berechnung mit dem ZEISS AI IOL Calculator verfügbar.
  • Die neue ZEISS PROSPARA Software für digitales Marketing im ZEISS Corneal Refractive Workflow verbessert die Online-Präsenz von refraktiven Praxen.
  • Der therapeutische Laser ZEISS VISULAS yag erhält 510k clearance in den USA. Er erweitert das Produktangebot des ZEISS Cataract Workflow.
  • Neue innovative Lösungen für den ZEISS Retina Workflow unterstützen das Management und die Behandlung von AMD, geographischer Atrophie (GA) und diabetischer Retinopathie (DR).

Jena, Deutschland | Dublin, USA | Carl Zeiss Meditec AG

Die Medizintechnik von ZEISS präsentiert auf dem Kongress der American Academy of Ophthalmology (AAO) vom 4. bis 6. November 2023 in San Francisco neueste Geräte und digitale Lösungen zur Verbesserung klinischer Arbeitsabläufe in den Bereichen Katarakt, korneale Refraktivchirurgie und Retina. Als Teil des ZEISS Medical Ecosystems bieten diese Innovationen neue digitale Tools, die das Klinik- und Patientenmanagement auf eine neue Stufe der transformativen, personalisierten Versorgung heben.

„Tag für Tag wird die Leistungsfähigkeit unseres ZEISS Medical Ecosystems für unsere Kundinnen und Kunden umfangreicher und überzeugender. Durch unser medizinisches Ökosystem und unsere digitalen Tools hebt sich unser Unternehmen in der Branche klar ab. Die effiziente und wirksame Gestaltung klinischer Workflows bietet unseren Kundinnen und Kunden neue Möglichkeiten, Behandlungswege und deren Ergebnisse zu verbessern“, so Euan S. Thomson, Ph.D., Leiter des Geschäftsbereichs Ophthalmology und der Digital Business Unit der ZEISS Medizintechnik. „ZEISS setzt auf die fortlaufende Erschließung und enorme Wertschöpfungen durch datengesteuerte Gesundheitslösungen. So wollen wir medizinischen Fachkräften modernste und vernetzte digitale Arbeitsabläufe bieten, mit denen sie ihre Patientinnen und Patienten optimal versorgen können.“

  • ZEISS AI Calculator

    ZEISS AI Calculator

  • ZEISS VISULAS yag

    ZEISS VISULAS yag

  • ZEISS PROSPARA

    ZEISS PROSPARA

  • ZEISS Retina Workflow

    ZEISS Retina Workflow

ZEISS Cataract Workflow: Erweiterte Lösungen für die chirurgische Planung und Behandlung ermöglichen verbesserte Patientenerlebnisse

ZEISS gibt heute die 510k clearance des ZEISS VISULAS yag durch die Food and Drug Administration (FDA) in den USA bekannt. ZEISS VISULAS yag ist ein präziser und kompakter Laserarbeitsplatz für sichere und wirksame posteriore Kapsulotomie- und Iridotomieverfahren. Der therapeutische Laser kann mit ZEISS FORUM1 verbunden werden und lässt sich nahtlos in den ZEISS Cataract Workflow integrieren.

Außerdem ist es nun möglich, die ZEISS CT LUCIA 621P IOL mit Hilfe des ZEISS AI IOL Calculator im ZEISS VERACITY Surgery Planner zu berechnen. Der neue ZEISS AI IOL Calculator ist ein datengesteuerter Algorithmus zur Berechnung der IOL-Brechkraft. Er verwendet fortschrittliche künstliche Intelligenz (KI) und paraxiales Raytracing zur hervorragenden Berechnung der IOL-Brechkraft.2

ZEISS Corneal Refractive Workflow: ZEISS PROSPARA unterstützt das digitale Marketing und erhöht die Sichtbarkeit von refraktiven Praxen

Als Reaktion auf den wachsenden Bedarf nach einer starken Online-Präsenz von refraktiven Praxen stellt das Unternehmen mit ZEISS PROSPARA eine Lösung für das digitale Marketing vor. Die cloud-basierte Softwarelösung bietet eine Vielzahl von Funktionen zur Verbesserung der Online-Transparenz, für das Reputationsmanagement und die Interaktion mit sozialen Medien – alles über eine einzige Plattform. ZEISS PROSPARA wird dieses Jahr erstmals auf der AAO vorgestellt, weitere Informationen werden ab November 2023 verfügbar sein.

ZEISS Retina Workflow: Innovative Lösungen unterstützen das Management und die Behandlung von AMD, geografischer Atrophie (GA) und diabetischer Retinopathie (DR)

ZEISS präsentiert einen digital vernetzten Retina-Workflow mit modernen Lösungen für die Diagnostik und die Chirurgie. Der ZEISS Retina Workflow unterstützt das Management und die Behandlung von Netzhauterkrankungen wie der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), geografischen Atrophie (GA) und diabetischen Retinopathie (DR). ZEISS CIRRUS sticht hervor als das einzige diagnostische OCT-Gerät auf dem Markt, das ein AMD & GA Tool Kit – Advanced RPE Analysis3 und AngioPlex OCT Angiography – zur Früherkennung und Behandlung von nicht-exsudativer und exsudativer AMD bietet. Die Ultraweitwinkel-Fundus-Kamera ZEISS CLARUS verfügt über die Modalitäten True Color, FAF-Green und FAF-Blue und eignet sich ideal zur Aufnahme und Dokumentation von AMD, GA und DR.

Der 532-nm-Photokoagulator ZEISS VISULAS green für die Laserbehandlung von Netzhauterkrankungen ist im Handel erhältlich und bietet die optimale Wellenlänge für die Behandlung von DR in Verbindung mit einem intuitiven Bedienungsdesign. ZEISS VISULAS green kann mit ZEISS FORUM1 verbunden werden, sodass direkt vom Arbeitsplatz des Lasers Diagnoseberichte gespeichert werden können. Die Lasertherapie ist somit nahtlos in den ZEISS Retina Workflow eingebunden.

Das Ophthalmomikroskop ZEISS ARTEVO 800 mit integriertem intraoperativem OCT (RESCAN 700) bietet Einblicke zum Beispiel in die epiretinale Membran, bei Makulaödemem, posteriorer hyaloidaler Traktion und Netzhautablösung4 und ermöglicht so die Anpassung von Behandlungsstrategien noch während der Operation. ZEISS ARTEVO 800 wurde mit dem bewährten berührungslosen Fundusabbildungssystem RESIGHT® 700 von ZEISS ergänzt, das Chirurginnen und Chirurgen während eines operativen Eingriffs eine klare und detaillierte Sicht auf die Netzhaut ermöglicht.

ZEISS präsentiert seine neuesten Lösungen und Innovationen auf dem Kongress der American Academy of Ophthalmology (AAO) vom 4. bis 6. November 2023 am Stand 2321.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.zeiss.com/meditec.

Pressekontakt & Ansprechpartner für Investoren:

Sebastian Frericks

Director Group Finance & Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit 4.823 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2022/23 (30. September) einen Umsatz von 2.089,3 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med

Pressebilder


Artikel teilen

  • 1

    Konnektivität an ZEISS FORUM erfordert eine optional erhältliche Lizenz und VISUCONNECT 600.

  • 2

    Kenny PI, Kozhaya K, Truong P, Weikert MP, Wang L, Hill WE, Koch DD. Efficacy of segmented axial length and AI approaches to IOL power calculation in short eyes. J Cataract Refract Surg. 2023 Mar 17.

  • 3

    Nicht für CIRRUS 500 verfügbar.

  • 4

    Ehlers, Justis P., Joseph F. Griffith, and Sunil K. Srivastava. “Intraoperative OCT during Vitreoretinal Surgery for Dense Vitreous Hemorrhage in the PIONEER Study.” Retina (Philadelphia, Pa.) 35.12 (2015): 2537.