ZEISS CT ASPHINA Produktfamilie
Produktfamilie

ZEISS CT ASPHINA Produktfamilie

Gleichmäßige IOL-Implantation durch Mikroinzision

CT ASPHINA ist eine der meistimplantierten IOL-Produktfamilien von ZEISS. Sie bietet unterschiedliche Optikkonzepte, um den individuellen Ansprüchen von Chirurgen gerecht zu werden. Die IOLs wurden so konzipiert, dass sie sich nach der Implantation schnell entfalten und automatisch zentrieren. Darum können sich Chirurgen auf das Operationsergebnis verlassen.


  • Hervorragende Sehkraft
  • Langjährige Erfahrung
  • Einfache Implantation zur Optimierung Ihres Workflows
  • Schematische Darstellung des asphärischen, aberrationsneutralen IOL-Konzepts

    Schematische Darstellung des asphärischen, aberrationsneutralen IOL-Konzepts

  • Schematische Darstellung des asphärischen, aberrationskorrigierenden IOL-Konzepts

    Schematische Darstellung des asphärischen, aberrationskorrigierenden IOL-Konzepts

Asphärische Konzepte der ZEISS CT ASPHINA Produktfamilie

Die sphärische Aberration ist ein häufiger Abbildungsfehler, der zu einer geringeren Kontrastsensibilität und verschwommener Sicht führen kann. Bei den Augen junger Menschen gleichen sich Aberrationen von Hornhaut und kristalliner Linse meist aus. Somit sollte eine ideale IOL nur geringfügige optische Aberrationen aufweisen, gleichzeitig jedoch auch Aberrationen der Hornhaut ausgleichen können – genau wie eine natürliche kristalline Linse.

Hervorragende Sehkraft1

Die optische Qualität und das Fachwissen sind auf eine hohe Toleranz bei einer Dezentrierung und damit auf einen ausgezeichneten Kontrast und eine begrenzte Auswirkung der Modulationsübertragungsfunktion (MTF) eingestellt.

Langjährige Erfahrung

Eine bewährte Plattform, die auf einer langjährigen Erfahrung mit Implantationen beruht.

Erste MICS-IOL verfügbar

Eine der am häufigsten implantierten hydrophilen MICS-IOL: rund 900 verfügbare Datensätze für die präzise Optimierung der IOL-Konstanten

Die Implantation der ZEISS CT ASPHINA ist unkompliziert. […] Die Einarbeit ist gering bis inexistent und meiner Erfahrung nach gibt es kein Auge, für das die ZEISS CT ASPHINA 409 M/MP nicht geeignet wäre.2

Dr. Wolfram Wehner

Deutschland

Einfache Implantation zur Optimierung Ihres Workflows

Das vorgeladene Injektorsystem für BLUEMIXS 180 unterstützt die kontrollierte lineare Injektion mit einem einfachen Zugang zum Laden einer IOL.

Downloads

    • CT ASPHINA 409M/MP Datasheet DE

      Seiten: 2
      Dateigröße: 175 KB
    • CT ASPHINA 509 Datasheet DE

      Seiten: 2
      Dateigröße: 145 KB
    • CT ASPHINA 409M MP Dr. Wehner CRST interview EN

      Seiten: 2
      Dateigröße: 1 MB
    • Bluemixs 180 Handling Instructions 3D version DE

      Seiten: 2
      Dateigröße: 190 KB

Technische Daten im Vergleich

ZEISS CT ASPHINA Produktfamilie

ZEISS CT ASPHINA 409M/MP
ZEISS CT ASPHINA 509M/MP
Design der Optik

Monofokal, asphärisch, aberrationsneutral

Monofokal, asphärisch, aberrationskorrigierend

Inzision

1,8 mm

1,8 mm

Dioptriebereich

0,0 bis +32,0 dpt

0,0 bis +32,0 dpt

0,0 bis +10,0 dpt in Schritten von 1,0 dpt
+10,0 bis +30,0 dpt in Schritten von 0,5 dpt
+30,0 bis +32,0 dpt in Schritten von 1,0 dpt

0,0 bis +10,0 dpt in Schritten von 1,0 dpt
+10,0 bis +30,0 dpt in Schritten von 0,5 dpt
+30,0 bis +32,0 dpt in Schritten von 1,0 dpt

ACD-Konstante²

4,88

5,07

Vorgeladener Injektor
(MP-Version)
BLUEMIXS 180
BLUEMIXS 180
Einmalinjektor
(M-Version)
VISCOJECT-BIO 1.8
Injektorset
VISCOJECT-BIO 1.8
Injektorset
Wiederverwendbarer Injektor
AT.Shooter A1-2000/VISCOJECT-BIO 1.8
Kartuschenset
AT.Shooter A1-2000/VISCOJECT-BIO 1.8
Kartuschenset
  • 1

    Hiener J, Hirnschall N, Ruiss M, Ullrich M, Zwickl H, Findl O. Prospective study to compare axial position stability after fellow-eye implantation of 2 distinct intraocular lens designs. J Cataract Refract Surg. 14. Dez. 2020

  • 2

    W. Wehner, CRST E, Januar 2017