Fall

Von der minimalinvasiven Zahnextraktion bis zur Chairside-Anfertigung der endgültigen Restauration: Mikroskopisch und digital gestützter Arbeitsablauf für die Einzelimplantatbehandlung

16 April 2024 · 15 Min. Lesedauer
Autor Behnam Shakibaie, DMD, MSc Spezialist für Oralchirugie, Periodontologie, lmplantologie und mikroskopische Zahnheilkunde, Spezialklinik für Mikroskopische und digitale Zahnheilkunde, Teheran, Iran
Autor Markus B. Blatz, DMD, PhD Restaurativwissenschaften sowie stellvertretender Dekan der Abteilung für digitale Innovationen und Weiterbildung, University of Pennsylvania, School of Dental Medicine, Philadelphia, Pennsylvania, USA
Autor Julian Conejo, DDS, MSc Assistenzprofessor für klinische restaurative Zahnheilkunde sowie Leiter für Chairside-CAD/CAM-Zahnheilkunde, Abteilung für Präventiv- und Restaurativwissenschaften, University of Pennsylvania School of Dental Medicine, Philadelphia, Pennsylvania, USA
Autor Huthaifa Abdulqader, DDS Allgemeinzahnarzt
Abstract

Originaltitel

From Minimally Invasive Tooth Extraction to Final Chairside Fabricated Restoration: A Microscopically and Digitally Driven Full Workflow for Single-Implant Treatment

Quelle

Behnam Shakibaie, DMD, MSc; Markus B. Blatz, DMD, PhD; Julian Conejo, DDS, MSc; and Huthaifa Abdulqader, DDS. From Minimally Invasive Tooth Extraction to Final Chairside Fabricated Restoration: A Microscopically and Digitally Driven Full Workflow for Single-Implant Treatment. Compendium of Continuing Education in Dentistry, November/Dezember 2023, Jg. 44, Nr. 10

Abstract

Technische Fortschritte in Bereichen wie optische Vergrößerung (z. B. Lupen, Mikroskope), mikrochirurgische Instrumente, Knochen-/Weichgewebe-Transplantatmaterial und digitale Zahnheilkunde haben Zahnärzten die Möglichkeit eröffnet, alle notwendigen Arbeiten für modernste Einzelzahn-Ersatzbehandlungen unter einem Dach anzubieten, ohne ein technisches Labor hinzuziehen zu müssen. Dieser Fallbericht zeigt einen routinemäßigen vollständigen digitalen Chairside-Workflow mit minimalinvasiven Techniken und Mikroskopietechniken in jeder Behandlungsphase, von der Zahnextraktion und den Alveolenerhalt über die Implantation und das Weichgewebe-Management bis hin zum Einsetzen der endgültigen digitalen vollanatomischen Chairside-Suprakonstruktion aus Zirkoniumoxid. Zusätzlich zur Beschreibung der minimalinvasiven Zahnextraktion und des Alveolenerhalts wird in diesem Artikel die Durchführung eines vestibulären Split-Roll-Flaps vorgestellt und die Vorteile dieses Verfahrens werden erörtert. Das Ziel dieser digital gestützten Einzelimplantatbehandlung war eine Restauration, die dem Originalzustand so nahe wie möglich kommt.


Diesen Artikel teilen