Wirbelsäulenchirurgie

Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie

Klinische Herausforderungen in der Wirbelsäulenchirurgie

NEURO-/WIRBELSÄULENCHIRURGIE

Intramedulläre Rückenmarkstumoren

Bei der chirurgischen Resektion von intramedullären Tumoren gilt es, bei maximaler Resektion des Tumors die Schädigung des Rückenmarksparenchyms auf ein Mindestmaß zu beschränken, um so die neurologische Funktion nicht zu beeinträchtigen.1

MISS – Erlernen einer neuen Technik

MISS – Erlernen einer neuen Technik

Auch wenn die Vorteile der minimalinvasiven Wirbelsäulenchirurgie (Minimally Invasive Spine Surgery – MISS) auf der Hand liegen, stellt das Erlernen einer neuen Technik zunächst natürliche eine große Herausforderung dar.

Die Wahl der richtigen Visualisierung für die MISS

Die Wahl der richtigen Visualisierung für die MISS

Mikroskop, Endoskop oder Exoskop? Zum Erlernen der MISS ist die Wahl der geeigneten Visualisierungsmethode von größter Bedeutung.

ZEISS Virtual Experience Showroom für TIVATO 700

ZEISS Visualisierungssysteme für die Wirbelsäule entdecken

ZEISS Virtual Experience Showroom

  • 1

    Takami, T., Naito, K., Yamagata, T., & Ohata, K. (2015). Surgical management of spinal intramedullary tumors: radical and safe strategy for benign tumors. Neurologia medico-chirurgica, 55(4), 317–327. https://doi.org/10.2176/nmc.ra.2014-0344