Bild von ZEISS ATLAS 500: Presbyopie-Management
Herausforderungen in der refraktiven Hornhautchirurgie

Untersuchung und Beratung

Die Erwartungen presbyoper Patienten erfüllen

Klinische Herausforderung

Geeignete Patienten identifizieren und eine realistische Vorstellung vom refraktiven Eingriff vermitteln

Die richtige Patientenauswahl ist entscheidend für den Erfolg eines refraktiven Eingriffs zur Korrektur von Presbyopie.1 Ophthalmologen, die neu auf dem Gebiet der chirurgischen Behandlung von Presbyopie sind, stehen vor der Herausforderung, sich in die notwendigen Komponenten der präoperativen Untersuchung und der Patientenberatung einzuarbeiten.

Die Untersuchung von Patienten mit Presbyopie

Dan Z. Reinstein

Klinische Lösung

Patientenauswahl mit gezielten Untersuchungen und klarer Kommunikation optimieren

Ermitteln Sie anhand einer detaillierten Analyse der allgemeinen Lebensumstände und der Anamnese sowie anhand einer gründlichen augenärztlichen Untersuchung, ob ein refraktiver Eingriff für einen bestimmten Patienten infrage kommt. Vermitteln Sie geeigneten Patienten realistische Ziele und überzeugen Sie sich, dass sie diese Ziele verstehen und akzeptieren.
Im Rahmen der Untersuchung führen Sie die routinemäßigen diagnostischen Tests und Messungen einer üblichen LASIK-Voruntersuchung durch. Ergänzend dazu sind die folgenden Untersuchungen unverzichtbar, um festzustellen, ob ein Patient für Laser Blended Vision geeignet ist:

  • Toleranztest für eine Anisometropie von etwa 1,50 dpt
  • Messung der Restakkommodation zur Bestimmung des funktionalen Alters der Augen 
  • Dominanztest zur Ermittlung des bevorzugten Auges für die Fernsicht
  • Messung der sphärischen Gesamtaberration des Auges
Lösung von ZEISS

Zuverlässige Diagnosegeräte und umfassende Unterstützung

Diagnosegeräte von ZEISS liefern präzise Messungen für die Planung von PRESBYOND® Eingriffen. Zudem bietet Ihnen ZEISS Unterstützung bei der Einarbeitung in klinische Anwendungen. So können Operateure die bestmöglichen Ergebnisse erzielen und ihre Patienten zufriedenstellen. Diese unterstützenden Tools umfassen:

  • Anleitungen für wichtige Messungen und Untersuchungen
  • ZEISS Practice Development Consulting: ein erweitertes Serviceprogramm, das Praxen und Kliniken dabei hilft, ihren wirtschaftlichen Erfolg zu steigern und die allgemeine Patientenzufriedenheit zu erhöhen
  • ZEISS Materialien für die Patientenkommunikation: eine Reihe von Hilfsmitteln, mit denen Ärzte ihre Patienten informieren und deren Erwartungen moderierend lenken können
Bild von ZEISS ATLAS 500 mit einem Bildschirm

ZEISS ATLAS 500

Ein multimodales Hornhauttopographie-System, das sogar die Beurteilung des Trockenen Auges ermöglicht – und das an einer einzigen Workstation. Mit diesem System von ZEISS lässt sich die Eignung für eine laserbasierte Behandlung präzise ermitteln.

  • Untersuchung von Hornhautirregularitäten und Keratokonus-Klassifizierung 
  • Statische und dynamische Pupillometrie einschließlich Visualisierung der Pupillendezentrierung
  • Vollständige Berichte für Sicca-Syndrom für fundierte prä- und postoperative Entscheidungen
Bild von ZEISS IOL Master 700

ZEISS IOLMaster 700

IOLMaster® 700 von ZEISS mit SWEPT Source Biometry® liefert umfassende, zuverlässige Biometriedaten, mit denen refraktive Überraschungen auf ein Minimum reduziert werden. Mit IOLMaster 700 sind biometrische Messungen schnell und einfach erledigt.

  • Scannen beider Augen in weniger als 45 Sekunden
  • Integrierte Assistenzfunktionen für die Ausrichtung für eine vereinfachte Anwendung durch das gesamte Klinik- bzw. Praxispersonal 
  • Reduziertes Risiko für ungenaue Messungen bei mangelhafter Fixation mit „Fixation Check“
  • Gute Bilder für die einfache Zentrierung (CentraLign®) und Zyklotorsionskorrektur (OcuLign®) mit ZEISS VISUMAX® 800

Ein umfassender Workflow, mit dem Sie die Presbyopiebehandlung als neuen Behandlungsstandard etablieren

ZEISS Lösungen entdecken – erfahren Sie mehr

Kompendium herunterladen

  • PRESBYOND Compendium

    Seiten: 1
    Dateigröße: 95 KB